Skip to main content

Öffentlicher Landentzug – Wichtige Grundlagen zu Entschädigungsansprüchen der Betroffenen – noch wenige Plätze verfügbar


Eine Vielzahl von landwirtschaftlichen Betrieben ist vom Entzug einzelner Teilflächen für öffentliche Maßnahmen betroffen (Straßenbauprojekte u.a.). Für die jeweiligen Eigentümer oder Bewirtschafter geht es insbesondere darum, die Eingriffsfolgen zu mindern oder angemessen zu kompensieren. Eine gute Beratung der Betroffenen und die erfolgreiche Durchsetzung bestehender Ansprüche setzt einschlägige rechtliche und bewertungsfachliche Kenntnisse zu dieser Materie voraus. Der HLBS bietet hierzu ein seit vielen Jahren etabliertes Grundlagenseminar an. Die Eintagesveranstaltung vermittelt in komprimierter Form die wichtigsten Rechtsgrundlagen zum Enteignungs- und Entschädigungsrecht sowie die sachverständige Ermittlung der möglichen Entschädigungsposition betroffener landwirtschaflticher Betriebe. Für den diesjährigen Termin am 3. September 2021 in Göttingen sind noch einige Seminarplätze buchbar. Alle weiteren Informationen zu der Veranstaltung sind der Seminarankündigung zu entnehmen.

Verwandte Veranstaltungen