Versandbuchhandel / Fremdverlage

Die Sachverständigen und ihr Honorar

Vom Privatauftrag zum JVEG und zurück: Details + Rechtsprechung – Handbuch für die Praxis

von Prof. Jürgen Ulrich (Hrsg.) / Martin Ulrich (Hrsg.)

Seit Jahren steigt die Bedeutung der Arbeit der Privatsachverständigen enorm an, sowohl in Gerichtsverfahren als auch bei reinen Privatgutachten und unabhängig vom Rechtsgebiet. Für die Sachverständigen ist dabei die Honorarfrage die entscheidende Frage. Was können sie abrechnen und wie kommen sie zu ihrem Geld?

Dieses Handbuch erläutert die rechtliche Stellung und die Fragen zum Honorar von privaten und gerichtlichen Gutachten. Die detaillierten Regelungen des JVEG für Gerichtsgutachten sind detailliert erläutert.

Das Thema Honorar wird vornehmlich anhand der Rechtsprechung erläutert, weil es keine verbindlichen gesetzlichen Vorschriften (wie z.B. HOAI oder RVG) gibt und somit die für Auftraggeber und Sachverständigen wichtigen genauen Regelungen nur über »Richterrecht« erfolgen. Der Autor hat dazu die Rechtsprechung sehr umfassend und detailliert ausgewertet.

Aus dem Inhalt:

  • Die Beauftragung, der Vertrag und die Bezahlung bei Privatgutachten
  • Die Bezahlung bei privaten Mieterhöhungsverfahren
  • Die Bezahlung als (privater) Gewährleistungs- und Schadensersatzanspruch
  • Die Beauftragung als gerichtlicher Sachverständiger
  • Die einzelnen Kostenpositionen, die als Gerichtssachverständiger abgerechnet werden können
  • Der Wegfall und Beschränkungen der Vergütung
  • Das Verfahren der Bezahlung für ein gerichtliches Gutachten
  • Musterrechnungen

Die Herausgeber:

Prof. Jürgen Ulrich war viele Jahre Vors. Richter am Landgericht Dortmund und ist nun Vorsitzender der Bauschlichtungsstelle Dortmund. Martin Ulrich ist Rechtsreferendar.

 

ISBN: 978-3-452-29050-2
Ausgabe: 1. Auflage 2018
Seitenzahl: 756
89,00 €

Kontakt

HLBS Verlag GmbH

Engeldamm 70
10179 Berlin

T 030 / 2008 967 50
F 030 / 2008 967 59

verlag@hlbs.de