Skip to main content

Seminar 04.06.2024, 09:00 - 12:30 Uhr deutschlandweit

Rechtsfragen der Entschädigungsermittlung bei öffentlichem Landentzug SV

Onlineseminar ]

Vom öffentlichen Landentzug betroffene Landwirte oder Landeigentümer haben einen Anspruch auf den Erhalt angemessener Entschädigungen. Die konkrete Ermittlung der Entschädigungsbeträge erfolgt in der Regel durch Sachverständige. Die diesbezüglichen Auftragskonstellationen sind unterschiedlich. Für die jeweiligen Sachverständigen ist die Kenntnis der entschädigungsrechtlichen Grundlagen unabdingbare Voraussetzung für die gutachterliche Arbeit. Das Online-Meeting bietet hierfür einen strukturierten Überblick und stellt die wesentlichen Grundlagen in anwendungsverständlicher Form komprimiert zusammen.

Programm

Die Kenntnis des Stoffs gehört zu den Sachkundevoraussetzungen für landwirtschaftliche Sachverständige in den Fachgebieten Grundstücks- oder Betriebsbewertung. Auch für die vom Landentzug Betroffenen, ihre Interessenvertreter und Berater, für die Landerwerber und alle anderen mit der Thematik befassten Kreise ist das Online-Angebot ein idealer rechtlicher Wissensbaustein.

Aus dem Inhalt:

  • verfassungsrechtliche Grundlagen
  • Enteignungs- und Entschädigungsrecht
  • Das Enteignungsverfahren
  • Art und Höhe der Entschädigung
  • Aktuelle Entwicklungen

Referenten

Prof. Dr. Manuel Brunner - LL.M., Polizeiakademie Niedersachsen

Veranstaltungsort

Teilnahmegebühr/Person

Kategorie
Preis (zzgl. USt)
Mitgliedspreis
95,00 €
Normalpreis
110,00 €

Derzeitiger Preis/Person (zzgl. USt): 110,00 €
Ergänzende Informationen

HLBS-Mitglieder sowie BVS-Mitglieder erhalten einen Rabatt auf den Normalpreis

Jetzt anmelden

Verwandte Shop-Produkte

Kontakt

HLBS GmbH

- Bereich Seminare

Engeldamm 70
10179 Berlin

Tel. 030 2008967-70
Fax 030 2008967-79
E-Mail info(at)hlbs.de