GoBD Verfahrensdokumentation in der Praxis - NEU -

Handlungsanleitungen am Beispiel eines Praxisfalls

logo

von Steuerberater Stefan Heins und Steuerberaterin Dr. Syster Maart-Nölck

Seit Inkrafttreten der

„Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“

verlangen Betriebsprüfer immer häufiger eine sogenannte Verfahrensdokumentation von den Steuerpflichtigen.

Aus der Verfahrensdokumentation müssen sich Inhalt, Aufbau, Ablauf und Ergebnis des Datenverarbeitungsverfahrens vollständig und schlüssig ergeben. Die Verfahrensdokumentation muss nach den Vorstellungen der Finanzverwaltung aus

  • einer allgemeinen Beschreibung, einer Anwenderdokumentation,
  • einer technischen Systemdokumentation und
  • einer Betriebsdokumentation

bestehen.

Soweit eine fehlende oder ungenügende Verfahrensdokumentation die Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit nicht beeinträchtigt, liegt zwar kein formeller Mangel der Buchhaltung mit sachlichem Gewicht vor, der zum Verwerfen der Buchhaltung führen kann. Dennoch darf keinem Mandanten darf geraten werden, auf eine Verfahrensdokumentation zu verzichten.

Die Broschüre liefert dem Berater eine konkrete Handlungsanleitung.

ISBN: 978-3-89187-240-6
Ausgabe: 1. Auflage 2018
Seitenzahl: 56

Preis: 18,00 €

 
HLBS