Ausbildung zum Sachverständigen im Bereich der Landwirtschaft

Für den Einstieg in das Sachverständigenwesen im Bereich Landwirtschaft ist wie bei allen anderen Fachgebieten das  Einführungsseminar SV1  zu empfehlen. Hier erhalten angehende Sachverständige die allgemeinen Grundlagen für die Ausübung einer Sachverständigentätigkeit. 

Weitere Einführungsangebote sind ein   Workshop zur Gutachtenerstellung  als Praxistraining sowie das  Einführungsseminar in die Sachverständigentätigkeit Landwirtschaft SV2-L. 

Im Workshop wird in Gruppenarbeit zu einem der folgenden Themen: Aufwuchsschäden; Tierschaden; Verkehrswert eines unbebauten Grundstücks und Ertragswert einer Dauerkultur ein Gutachten erstellt. 

Schwerpunkte des zweitägigen Seminares SV2-L sind folgende: 

  • Grundlagen der Verkehrswertermittlung von Grundstücken (Bewertungsanlässe, Rechtsgrundlagen, Methoden, Datenquellen, Spezialprobleme)
  • Grundlagen der Gebäudebewertung (Methoden, Datenquellen, praktische Beispiele)
  • Grundlagen der Inventarbewertung (Anlässe, Methoden, Datenquellen, Beispiele)
  • Teil 1: Bewertung von Maschinen
  • Teil 2: Bewertung von Vieh
  • Grundlagen der Gesamtbetriebsbewertung (Anlässe, Bewertungsziele, Abgrenzungsfragen, Methoden, Spezifika landwirtschaftlicher Betriebe, Bewertung bei familiären Vermögensauseinandersetzungen

weiterführende Seminare

Da die Tätigkeitsbereiche der Sachverständigen im Bestellungsgebiet Landwirtschaft sehr vielfältig sind, bietet die HLBS-Informationsdienste GmbH verschiedene weiterführende Seminare mit wechselnden Inhalten zur Fort- und Weiterbildung an. Unter anderem derzeit: 

Weitere Seminare finden Sie auf der Internetseite  www.hlbs.de/seminare

Für weitere Informationen nehmen Sie mit uns Kontakt auf: info@hlbs.de

 
HLBS