Richtlinien zur Wertermittlung

Sachwertrichtlinie 2012 – Normalherstellungskosten 2010 - Bodenrichtwertrichtlinie 2011 – Wertermittlungsrichtlinien 2006

logo

Amtliche Texte

Im Vordergrund steht die im Oktober 2012 vom Bauministerium veröffentlichte Richtlinie zur Ermittlung des Sachwerts (Sachwertrichtlinie – SW-RL). Diese Richtlinie gibt Hinweise für die Ermittlung des Sachwerts nach den §§ 21 bis 23 Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV). Ihre Anwendung soll die Ermittlung des Sach- bzw. Verkehrswerts von Grundstücken nach einheitlichen und marktgerechten Grundsätzen sicherstellen.

Im Sachwertverfahren ist

– der Sachwert der baulichen Anlagen (ohne Außenanlagen) ausgehend von den Herstellungskosten unter Berücksichtigung der Alterswertminderung zu ermitteln;

– der Sachwert der baulichen Außenanlagen und der sonstigen Anlagen nach Erfahrungssätzen oder nach gewöhnlichen Herstellungskosten zu ermitteln, soweit sie nicht als besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale zu berücksichtigen sind;

– der Bodenwert nach § 16 ImmoWertV vorrangig im Vergleichswertverfahren zu ermitteln; dabei kann auf geeignete Bodenrichtwerte zurückgegriffen werden. Selbstständig nutzbare Teilflächen sind gesondert zu berücksichtigen.

 

Zur Abrundung und Vollständigkeit sind in der Textsammlung weitere, für die Arbeit des Sachverständigen wesentliche Wertermittlungsvorschriften wiedergegeben.

ISBN: 978-3-89187-077-8
Ausgabe: 1. Auflage 2012
Seitenzahl: 166 Seiten

Preis: 32,00 €

 
HLBS