Workshop Beweissicherung und Gutachtenerstellung im Gartenbau (SV WS-G)

Datum: 27.06.2018
Ort: Grünberg
Uhrzeit: 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Preis: 200,00 € zzgl. USt (HLBS-Mitglieder erhalten 15 % Rabatt)
Referent(en): Bernd Walterscheidt, Dr. Andreas Mager, Dr. Holger Scherhag
Veranstalter: HLBS Informationsdienste GmbH


Sachverständige werden für zahlreiche Beurteilungen und Bewertungen benötigt.

Die Ergebnisse des Auftrags werden meist in Form eines schriftlichen Gutachtens vorgelegt. Dabei kommt es vor allem darauf an, den Sachverhalt für Dritte nachvollziehbar darzustellen. Die zuständigen Behörden für die öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen überprüfen daher die Fähigkeit zur Bestellung anstehender Bewerber nicht nur in fachlicher Hinsicht. Vom Sachverständigen werden besondere Kenntnisse in der formalen und praktischen Gutachtenabfassung verlangt.

Im Workshop werden die Kenntnisse über die Abfolge der schrittweisen Gutachtenbearbeitung – aufbauend auf den im Einführungsseminar SV1 vorgestellten Grundsätzen – vertieft und mit Beispielen aus der Praxis untermauert. In der Gruppe werden einfache Fallgestaltungen unter Anleitung bearbeitet und anschließend Mustergutachten präsentiert.

Die rechtlichen Grundlagen der Beweissicherung durch Sachverständige werden zudem ausführlich erörtert.

Mittwoch, den 27. Juni 2018
 
08.30 Uhr Seminarbeginn
   
08.30 - 10.00 Uhr Teil I: Grundlagen der Beweissicherung im gerichtlichen Auftrag
 
  • Anforderung der Gerichte
    • Beweisbeschluss, Bindung an den Auftrag
    • sachkundige Tatsachenfeststellung – Welche Quellen kommen in Frage?
    • Besondere Aspekte beim Ortstermin – Was ist bei einer Durchführung einer Ortsbesichtigung zu beachten?
    • Mündliche Erläuterung des Gutachtens vor Gericht
  • Allgemeine Sorgfaltspflicht
  • Befangenheit
Referent Teil I: Bernd Walterscheidt, Richter a.D., AG Köln
   
10.15 - 11.45 Uhr Teil II:  Beweissicherung – praktische Probleme, Erfahrungen aus Sachverständigensicht im Gartenbau
 
  • Sachverständigenaufträge – Bewertungs- und Entschädigungsfragen in Gartenbaubetrieben, Schadensfeststellungen etc.
  • Beweismittel und deren Verwertbarkeit
  • Vermeidung von Befangenheit
  • Vorstellen von Werkzeugen und deren Handhabung bei der Ortsbesichtigung
  • Beipiele für Dokumentation, Bonitur, Probenahme und Analyse bei Schadensfällen
Referent Teil II: Dr. Andreas Mager, Dipl.-Ing. agr., Obstbau, ö.b.v. SV, Alfter-Impekoven
   

11.45 - 12.30 Uhr 

Teil III: Übungen zur Gutachtenerstellung

13.30 - 17.30 Uhr

  • Vorgaben einfacher Gutachtenaufträge, 2-3 verschiedene Fälle, z.B.
    • Ertragsausfallberechnung bei Sonderkulturen (Obstbau, Gemüsebau, Baumschulen, Gartenbau)
    • Pflanzenschäden durch Immissionen oder Pflanzenschutzmittel
    • Erstellen von Verkehrsgutachten für eine Produktionsfläche
  • Einführungshinweise in die Bearbeitung
  • Erstellung der Gutachten in Gruppenarbeit
  • Gemeinsame Besprechung und Präsentation der Arbeitsergebnisse sowie vorgefertigter Mustergutachten zu den Fallbeispielen

Referenten:

Dr. Holger Scherhag, Dipl.-Ing. agr., ö.b.v. SV und

Dr. Andreas Mager, Dipl.-Ing. agr., Obstbau, ö.b.v. SV, Alfter-Impekoven

17.30 Uhr Ausgabe der Teilnahmebestätigungen
   
   
Termin/Ort: 27. Juni 2018
  Bildungsstätte Gartenbau
  Gießener Straße 47
  35305 Grünberg
  Tel.: 06401-91010
   
Teilnahmegebühr: 200,00 € * zzgl. USt
  HLBS-Mitglieder erhalten 15 % Mitgliederrabatt
  Im Seminarpreis sind Seminarunterlagen, Mittagessen und Kaffeepausen enthalten!
Programmänderungen, Referentenwechsel und Irrtum vorbehalten!
   

 

weitere Informationen

 
HLBS