HLBS-Hauptverbandstagung vom 22.-24. Mai 2017 in Bielefeld

Hauptverbandstagung und Mitgliederversammlung

 

Die Hauptverbandstagung fand vom 22. bis 24. Mai 2017 in Bielefeld statt.

Präsident Dr.Jürgen Jaeschke konnte zur HLBS Hauptverbandstagung 270 Mitglieder und Gäste begrüßen. Die 1. Bürgermeisterin der Stadt Bielefeld, Karin Schrader sprach ein Grußwort zur Eröffnung der Tagung.

20170522_103329_009.jpg
Präsident Dr. Jürgen Jaeschke und Frau 1. Bürgermeisterin Karin Schrader
 

Im Rahmen der Vortragstagung  wurden am 22. Mai 2017 am Vormittag im 1. Teil unter dem Thema: „Weichenstellungen in der Landwirtschaft“ folgende Vorträge gehalten:

„Die Lage der deutschen Landwirtschaft und ihre Perspektiven“
Prof. Dr. Enno Bahrs, Universität Hohenheim, Stuttgart

Der Landwirt im digitalen Umbruch
„Kennen wir schon die Kennwerte der Zukunft und wie stellt sich die Betriebsberatung darauf ein“

Karl-Heinz Krudewig, Head of Product Management 365FarmNet GmbH & Co. KG, Berlin

Der 2. Teil der Vortragstagung am Nachmittag stand unter dem Leitthema: „Steuerrechtliche Neuorientierung für landwirtschaftliche Personengesellschaften“ und wurde mit einem Vortrag von Michael Wendt, Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof, München, über „Aktuelle Rechtsprechung zu Mitunternehmerschaften“ eröffnet. In der anschließenden Podiumsdiskussion, die unter der Moderation von Ernst Gossert, Vorsitzender des HLBS Ausschusses Steuerberatung, und der Mitwirkung von Michael Wendt, MinDirig. Dr. Steffen Neumann, Abteilungsleiter Steuern, Finanzministerium Nordrhein- Westfalen, Düsseldorf sowie Horst- G. Zaisch, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Dinklage durchgeführt wurde, konnten die für die Beratung wichtigen steuerrechtlichen Wirkungen von zwischenbetrieblichen Übertragungsvorgängen im Anwendungsbereich der §§ 6 Abs. 3, Abs. 5 und 16 Abs. 3 EStG an Hand von Beispielen aus der Praxis aus den unterschiedlich vertretenen Rechtspositionen herausgearbeitet werden.

20170522_150427_004.jpg
v.l.n.r: Horst G. Zaisch, Ernst Gossert, Michael Wendt, Dr. Steffen Neumann

HVT.jpg
v.l.n.r.: Horst G. Zaisch, Dr. Steffen Neumann, Ernst Gossert, Michael Wendt
 

Die Mitgliederversammlung des HLBS e.V. fand am Nachmittag des 22. Mai 2017 unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Steuerberater, Dip. Kfm. Wilfried Halbig wurde in Anerkennung seiner langjährigen Verdienste für den HLBS zum Ehrenmitglied gewählt. Als Mitglied hat er sich in mehreren ehrenamtlichen Funktionen in außerordentlicher Weise für den Verband eingesetzt. Neben seiner Mitgliedschaft in den Ausschüssen Steuerberatung und Landwirtschaftliches Rechnungswesen und Datenverarbeitung über einen Zeitraum von über 25 Jahren wurden seine publizistischen Tätigkeiten hervorgehoben, die grundlegende Schriften für das landwirtschaftliche Rechnungswesen umfassten.
 

Die Fachtagung Steuern und Recht fand am 23. Mai 2017 unter der Leitung des Vorsitzenden des HLBS Fachausschusses Steuerberatung, StB Ernst Gossert, München, statt. Es wurden folgende Themen behandelt:

Neue Fristen für die Abgabe von Steuererklärungen für land- und forstwirtschaftliche Einkünfte
StAFr Barbara Opitz, Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen, Münster

Steuergesetzliche Maßnahmen mit Auswirkungen auf den Bereich der Land- und Forstwirtschaft
Annette Weißenborn, RA’in, HLBS, Berlin

Ausgewählte Rechtsanwendungsfragen zu Erbschaftsteuer
Toni Kreckl, StB, bbv-Beratungsdienst, München

Brennpunkte bei Tierhaltungskooperationen, § 51a BewG
Stefan Heins, Dipl.-Ing. (FH), StB, wetreu LBB, Kiel

Abgrenzung zwischen land- und forstwirtschaftlichen und gewerblichen Einkünften:
a)      steuerrechtliche Folgen
         Kai Runge, StB, Treukontax, Bischofswerda
b)     außersteuerrechtliche Konsequenzen
         Romana Hoffmann, RA’in, Justitiarin, Zentralverband Gartenbau, Bonn

Neue Anwendungsfragen zum Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG
Brigitte Barkhaus, Dipl.-Ing. agr., StB'in, LBH Steuerberatungsges. mbH, Friedrichsdorf 

Aktuelle einkommensteuerrechtliche und umsatzsteuerrechtliche Fragstellungen zur  Pferdehaltung
Erwin Hack, StB, Landw. Buchführungsverband Kiel
 

Ebenfalls am 23. Mai 2017 fand die Fachtagung Sachverständigenwesen und Unternehmens- und Rechtsberatung statt. Unter der gemeinsamen Leitung der Fachausschussvorsitzenden Dipl.- Ing. agr. Dr. Kornelius Gütter, Hildesheim, und Dipl.- Ing. agr. Franz Huber, München, wurden die folgenden Vorträge gehalten:

EEG 2017: Notwendige Weichenstellungen für Biogasanlagen
Dr. Joachim Matthias, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster

Novellierung der Düngeverordnung
– Was ist jetzt zu beachten? – Konsequenzen für viehstarke Standorte

Franz-Josef Schockemöhle, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Bonn

Pachtpreisermittlung für Ställe
–  Prüfung der Wirtschaftlichkeit; Pacht versus Neubau

Uwe Bintz, Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Meppen

Allgemeines Preisniveau von Binnengewässern in Niedersachsen
–  Analyseergebnisse aus den Kaufpreissammlungen der Gutachterausschüsse

Peter Ache, Geschäftsstelle Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Niedersachsen, Oldenburg

Deckungsbeiträge für Feldgemüse
–  Beispiele, Rahmenwerte
–  Ausgewählte Einzelaspekte

Anne Schubach, ö.b.v. SV, Sachverständigenbüro für den Gartenbau Dr. Berndt, Hannover

Tätigkeitsbereiche von „Pferdesachverständigen“
–  Abgrenzung zu tierärztlichen Untersuchungen; Fachliche Beratung beim Pferdekauf sowie Beurteilung der Qualität eines Pferdes; Beurteilung von Futtermitteln; bautechnische Beurteilung und Bewertung von Reitanlagen, Ställen u. ä.
Gerd Wolfgang Sickinger, RA, ö.b.v. SV, Gerlingen
 

Im Rahmen der Fachexkursion am 24. Mai 2017 konnten die Tagungsteilnehmer an einer Werksführung bei dem international tätigen Landmaschinenkonzern Claas KGaA mbH in Harsewinkel teilnehmen.

 

 

weitere Informationen als Download

 
HLBS